Testfahrt und Untersuchung

Heute war dann der zweite Termin. Es fing an mit der Testfahrt, der wagen lief prima. Ich konnte natürlich in Frankreich nicht die Kuh ohne Ende fliegen lassen, aber zumindest habe ich den 3ten Gang weit gedreht um zu sehen wie er so kommt. Das einzige was ich an mängeln erkennen konnte war etwas Spiel in der Lenkung und vor allem schien es mir als wenn die Hardyscheibe komplett durch sei. Denn wenn man vom Gas geht und dann wieder Gas gibt, bei Stadtgeschwindigkeit knallt es ein wenig vom Antriebsstrang her.

Nach einer Testfahrt von einer guten halben Stunde kamm dann die “gründlichen” Untersuchung. Anhand einer vorher erstellten Checkliste wurden Niveaudämpfer, Roststellen, Fahrwerk, Lenkspiel, Öl, Kühlwasser und vieles mehr untersucht. Ich hatte vor den Motor mit einem ausgeliehenen Kompressionsmessgerät zu testen, leider war das Gerät zu dick um in den Kerzenschacht zu passen. Weiterhin stellte ich noch fest das der Kodierstecker umkodiert wurde.

Anschliessend habe ich dann zugesagt und noch ein paar Fotos geschossen:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.