Kardanwelle

Das gute Wetter hat mich mal wieder ins Saarland verführt. Zuerst mal eine gebrauchte Kardanwelle besorgt und da auch noch ne nette schwarze M5-Front zum verkaufen war, hab ich die direkt auch noch mitgenommen.

Der Ausbau der alten Kardanwelle ging recht gut, alle Schrauben liesen sich gut lösen. Die “neue” Kardanwelle dann noch fix eingebaut, und wieder alles zu gemacht. Als wir dann draussen mal die alte ankucken, erklärt sich so manches… das Lager ist nähmlich trocken!!!

Das anbauen der Front verlief auch recht unproblematisch, bis auf die Luftführung vom Ölkühler die bei der zweiteiligen Front etwas anders ist als bei der jetzt verbauten einteiligen Front. Das werd ich wohl noch ein wenig anpassen müssen.

Zumindest kann man sich jetzt mal wieder unter die Leute trauen… 😉

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.