Leuchtweitenregulierungsmotoren entstört

12. April 2012

Nachdem ich mich bereits im Februar um die Entstörung des Leuchtweitenregulierungsmotors auf der Fahrerseite gekümmert hatte, wurde Gestern dann auch die Beifahrerseite mit zwei Kondensatoren versehen. Wie sich heute Morgen direkt feststellen lies war die Aktion ein voller Erfolg, denn es kommen keine sinnlosen Fehlermeldungen mehr im Check Control.

Die Entstörung wird mittels zwei Keramikkondensator gemacht welche parallel zu den Stellmotoren, wie im anschließenden Bild zu sehen, angeschlossen werden. Ich habe Kondensatoren mit 330µF und 630V verbaut, ich denke aber dass 100V auch reichen würden.

 

Großaktion Motorraumputzen?

8. April 2012

Da der Unterbodenschutz und eigentlich Unten herum auch der ganze Motorraum sehr verdreckt war, haben wir uns dazu entschieden einfach einmal den Motor aus zu bauen um dort ein wenig zu putzen!

Als positiver Nebeneffekt hatten wir dabei dann auch genug Platz um uns mit dem Tausch des Lenkgetriebes und des Wischergestänges auseinander zu setzen. Welcher von Beiden nun am meisten Spiel hatte haben wir nicht feststellen können. Klar ist aber dass das Lenkungsspiel am allermeisten das Fahrvergnügen gestört hat.

Als Erstes wurde am Freitag Abend also die vor einer Woche verbaute Auspuffanlage wieder abmontiert und das Schaltgetriebe ausgebaut. Anschließend wurde dann im Motorraum alles freigelegt um den Motorausbau zu erleichtern. Beim Ausbau der Kupplung mussten wir feststellen dass sie bereits ersetzt worden war und so wurde sie wieder eingebaut. Ich kümmerte mich dann nebenbei auch noch um meinen defekten Fensterhebermotor wessen Ersatz ich schon vorbereitet hatte. Am Samstag Morgen konnten wir dann den Motor heraus heben.

Nun war also ausreichend Platz um das Lenkgetriebe auszubauen und den Motorraum zu säubern. Nach gründlicher Reinigung des Austauschlenkgetriebes und Anschluss eines neuen Druckschlauchs wurde wieder alles in den sauberen Motorraum verbaut.

Da das Wischergestänge so schön unzugänglich verbaut ist, haben wir mit dessen Tausch auch noch einige Zeit verbracht.

Beim Einbau mussten wir uns auch mit der Einstellung des Anpressdruckmotors auseinander setzten, da dessen Welle nach hinten heraus gefallen war.

Am ausgebauten Motor wurde auch noch der Thermostat und dessen Gehäuse gewechselt, da dieser die bekannten Risse hatte und sporadisch viel Kühlwasser verlor.

Am Samstag Abend wanderte der Motor dann wieder auf seinen Platz.

Mit neuer Kraft, wurde am Sonntag Morgen alle Schläuche und Kabel angeschlossen und der Motor wurde mit neue Kühlmittel befüllt. Der neue Lenkgetriebekreislauf wurde mit neuem Öl befüllt, ebenso wie das Schaltgetriebe was über Nacht sein dunkles Altöl ausgespuckt hatte. Bis zum Nachmittag hatten wir dann alles wieder zusammen und fahrbereit. Natürlich fährt sich so ein neuer Fensterhebermotor hervorragend schön, nicht zu vergessen wischen die Scheibenwischer nun auch endlich wieder mit Druck und schlussendlich macht es einfach Spaß endlich ohne Lenkungspiel den 540i fahren zu können. Herzlichen Dank an meine drei Helfer, ohne welche diese Aktion nicht machbar gewesen wäre!

M5 Auspuffanlage verbaut

31. March 2012

Als Vorbereitung auf die nächste anstehende Großaktion haben wir uns gestern an den Auspuff gemacht. Dadurch dass die mehrfachen GunGum Reparaturversuche wie zu erwarten erfolgreich gescheitert waren und das Loch im originale Mittelschalldämpfer auch nicht mehr wirklich durch Schweißen zu verschließen war, habe ich mich dazu entschlossen eine M5 Auspuffanlage zu verbauen. Eine solche Anlage in gutem Zustand hatte ich mir im Sommer besorgt, aber bisher nicht die Zeit gehabt sie anzubauen.

Die Schrauben zwischen Krümmer und Katalysatoren waren wie es sich gehört gut eingerostet und ließen sich nur mit Hilfe von Hitze öffnen. Da die alten Klammern aufgerissen waren und damit alles richtig hält und dicht bleibt haben wir die Katalysatoren mit dem Mittelschaltdämpfer verschweißt.

Nach dem Erfolgreichen Verbauen der Auspuffanlage konnten wir feststellen dass der Klang vor allem im Leerlauf etwas fülliger ist, ohne aber aufdringlich zu sein. Das Ergebnis kann sich also hören lassen.

Neues Fahrwerk und VA/HA Revision

11. July 2010

Samstag:
Heute Abend war es nun endlich an der Zeit wieder einmal eine ordentliche Schraubersession zu starten. Zum Anfang direkt mal eine Bestandaufnahme.

Mit so einem Haufen Material war die Motivation natürlich gross und so wurde sofort die Vorderachse auseinander gerissen und die Federbeine ausgebaut.

Nach vier Stunden Arbeit hinterliesen wir den 540i unter folgendem Zustand um Morgen früh in voller Kraft weiter zu arbeiten.

Sonntag:
Durch die Vorbeitertungen von Gestern konnten wir nun direkt an den Federbeinen die neuen Stossdämpfer, Federn und Domlager verbauen. Beim Einbau wurden dann natürlich auch die Querlenker, Druckstreben und Pendelstützen verbaut, mit folgendem Resultat:

Anschliessend ging es an den Ausbau der Hintachsdämpfer. Diese wurden auch gleich auseinandergebaut.

Mit neuen Dämpfer, Federn und Domlagern sieht das Ganze dann auch wieder besser aus.

An der Hinterachse wurden dann auch noch gleich die Tonnenlager durch Powerflexlager ersetzt. Ebenso waren die Querlenker und Pedenstützen dran, mit folgendem Resultat:

Nach insgesammt 13 Stunden Arbeit inklusive Aufräumen und Pausen kann ich mich nun endlich wieder auf ein komfortables aber straffes Fahrwerk freuen. Die an der Vorderachse verbauten Fintec Federn (35) mit Sachs Advantage Dämpfer wurden durch rundum H&R (35/10) mit Sachs Super Touring (gekürzt) ersetzt. Da durch ist der 540i nun wieder sportlich komfortabel und das schwammige Heck und die zu harte VA sind Geschichte.

Shooting und M5 Bremsanlage

1. May 2010

Bevor es an die Halle ging um die M5 Bremsanlage zu montieren habe ich noch einen kurzen Stop gemacht um von dem frisch gewaschenen Auto noch ein paar Fotos zu machen. Da der 540i ja hinten die selbe Bremsen hat wie der M5 (3,6) hat, wurden dort nur die Scheiben und Beläge sowie die Hanbremsbeläge getauscht. Vorne wurde die  Bremsesattel, Scheiben und Beläge getauscht. Es war noch vorgesehen die Kupplung zu tauschen, eingerostete Schrauben am Krümmer haben uns aber ein Strich durch die Rechnung gemacht. Schlussendlich wurde dann noch gesucht wieso das Wischwasser nicht spritzt, ein Ersatz der Pumpe hat das Problem gelöst.

Sommerräder und waschen

29. April 2010

Heute wurden die 15″ Winterräder für immer vom 540i abgebaut. Endlich sieht er wieder nach etwas aus mit dem Sommerrädern. Zu der Gelegenheit wurde er dann auch gleich noch gewaschen.

Rostloch entfernt

16. April 2010

Ich habe soeben mein E34 beim Karosseriespezialisten abgeholt. Das Rostloch bei der Kabeldurchführung hinter der Batterie wurde nun endlich repariert. Vielleicht finde ich blad auch noch ein wenig Zeit weiter zu machen. Die Liste der Teile (Servotronic Lenkgetriebe, Kupplung, M5 Bremsanlage) die hier rumliegen wird immer länger, die Freizeit im Moment aber leider immer kürzer.

Winter und Chrom

22. January 2010

Endlich hat der 540i seine wohl verdiente Chromniere bekommen. Zum Winter hatte ich auch gleich noch die Winterfelgen drangeschraubt obwohl er eigentlich nur bei trockenem Wetter die Garage verlässt.

Herbstputzen

18. October 2009

Vor dem Winter wollte ich, obwohl ich noch immer keine Chromniere verbaut habe, noch Bilder mit den Sommerreifen machen. So kamm es dann Heute endlich dazu dass ich mal Zeit hatte ihn zu waschen um anschliessend von den letzten Sonnenstrahlen zu profitieren und ein paar Bilder zu machen.

MSD Reparatur die Zweite

3. October 2009

Mit Zaubermitteln wie GunGum ist es meistens so, dass man beim ersten Anwenden sich schlecht anlegt. So hatte mein GunGum, das ich vor der technischen Kontrolle angebracht hatte, nicht wirklich gehalten, da es nicht ausreichend Zeit hatte um ordentlich zu trocknen. Da der Auspuffklang wieder sehr prollig wurde, habe ich das Ganze noch einmal versucht und gleich dabei ein kleiner Stück Metall eingebaut um das Loch besser zu verschliessen. Damit es besser hält, habe ich das Ganze dann noch mit GunGum Band umwickelt, vielleicht hällt es ja diesmal besser, bis dass ich einen passenden MSD gefunden habe.